Plastiksackgeneration

Ort: Schloss Neugebäude
Datum: 13. Oktober 2017
Zyklus: Plastiksackgeneration
Laudatio: Erwin Leder – der Mann der aus den Tiefen des Meeres kam

PLASTIKSACKGENERATION – ein Werkszyklus, mit dem der Künstler auf die Überheblichkeit der überbordenden Plastikverwendung aufmerksam macht.

Wir wissen, dass wir unsere Meere, unsere Meerestiere, und letztlich uns selbst mit Plastikmüll und Abfall vergiften und trotzdem produzieren wir es weiter, kaufen es, um es im selben Augenblick wieder wegzuwerfen…
Genau da setzt Rudi HOLDHAUS mit seinem Leitspruch an:

„Kunst ist die humanste ART aufzuzeigen“

Kritisch, ironisch, umsichtig, aufrüttelnd, ohne erhobenen Zeigefinger, hält HOLDHAUS mit seinen Werkzyklen den Spiegel seiner erlebten Zeitreise, seinen Mitreisenden vor.
Die Küsser von Wien, Wasserformationen, Seelenkannibalen, Creature Indigne, Oben oder unten durch, Am Ringelspiel der Erde, Ewiges Cut usw. sind die vielen Spiegeln so mancher menschlichen Verfehlungen, welche er trotzig und amüsant in seine Kunstwelt verpackt und in die Gesellschaft zurückwirft.
Bereits vor 30 Jahren malte HOLDHAUS Bilder zum Thema Plastikmüll. Mit seinem aktuellen Zyklus „PLASTIKSACKGENERATION “ taucht Rudi HOLDHAUS in die Tiefen der Meere hinunter und verpackt bunte Plastiksackerln in seinen Kunstwerken, die rund sind.
Rund wie die Erde, die wir verschmutzen und vergiften.
Rund wie der Kreis, den Leonardo Da Vincis „Vitruvianischer Mensch“ mit Fingern und Füßen berührt.
HOLDHAUS: „Wir haben die Quadratur des Kreises von da Vinci längst verlassen.
In unserer Sucht zur Überheblichkeit glauben wir mächtiger zu sein als unser natürlicher Radius.“
HOLDHAUS appelliert auch mit diesem Zyklus an den gesunden Menschenverstand und die Selbstverantwortung: „Wir ersticken nicht nur unser Meeresgetier, sondern erdrosseln das Meer! In Aquakulturen werden Fische gezüchtet um zu beruhigen.
Da helfen keine Verbote und Gebote, sondern wir müssen unseren Menschenverstand einsetzen und Selbstverantwortung übernehmen. Die Kunst hat das Recht aufzuzeigen, mit meiner Kunst will ich aufzeigen!“


Fotos zur Vernissage

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung